Spanien ebenfalls weiter mit fünf Auswechslungen

Auch im spanischen Fußball können die Profi-Mannschaften in der anstehenden Saison weiter fünf Auswechslungen pro Begegnung vornehmen. Der nationale Verband RFEF gab die mit der Liga-Organisation LFP abgestimmte Verlängerung der nach der Corona-Unterbrechung getroffenen Ausnahmeregelung am Dienstag bekannt. Das erhöhte Wechselkontingent gegenüber den normalerweise nur drei Spieleraustauschen gilt für die drei höchsten Ligen in Spanien und soll eine Überlastung der Spieler durch den pandemiebedingt dicht gedrängten Terminkalender verhindern.

Vor den Südeuropäern hatten auch schon die Deutsche Fußball Liga (DFL) und ihr französisches Pendant LFP die erneute Anwendung der international wegen der Corona-Krise erlaubten Sonderregel in der EM-Saison beschlossen. In Deutschland hatten sich die Vereine der 3. Liga allerdings gegen die Fortführung der Ausnahmepraxis ausgesprochen und kehren mit Beginn der neuen Saison zur ursprünglichen Handhabung zurück.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.