Später Sieg für Juve nach McKennie-Tor – Ehrung für Ronaldo

Auch durch das erste Saisontor des Ex-Schalkers Weston McKennie hat der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin im “Derby della Mole” eine peinliche Pleite vermieden und einen späten Sieg gefeiert. Der Amerikaner erzielte beim 2:1 (0:1) in der Serie A gegen den kleinen Lokalrivalen FC Turin mit einem Kopfball den Ausgleich (77.). Leonardo Bonucci gelang kurz vor Schluss der entscheidende Treffer (89.).

Nicolas N’Koulou hatte das Team um Superstar Cristiano Ronaldo früh in Rückstand gebracht (9.). Für McKennie, von Schalke für 4,5 Millionen Euro an Turin ausgeliehen, war es im zehnten Pflichtspiel das erste Tor für seinen neuen Klub. 

Vor dem Anpfiff war Ronaldo von seinem Arbeitgeber für das 750. Tor seiner Profikarriere geehrt worden. Klubchef Andrea Agnelli überreichte dem portugiesischen Europameister ein Trikot mit der Zahl Nummer 750.

Der 35-Jährige wurde außerdem als bester Serie-A-Spieler im Monat November ausgezeichnet. Er hatte seinen 750. Treffer im Champions-League-Duell gegen Dynamo Kiew erzielt, das Juve 3:0 gewann.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.