Southgate lobt Löw – und denkt schon ans Viertelfinale

Im Moment des Triumphs gegen Deutschland hat Englands Teammanager Gareth Southgate den scheidenden Bundestrainer Joachim Löw gewürdigt. “Ich habe ihn leider noch nicht persönlich gesprochen. Er hatte eine unglaubliche Karriere mit Deutschland, ich habe sehr großen Respekt vor ihm”, sagte Southgate am Mittwochabend im Wembley-Stadion, nachdem sein Team mit einem 2:0 (0:0) ins EM-Viertelfinale eingezogen war.

Für Löw war es das 198. Spiel als Bundestrainer, seine 15-jährige Ära endete mit seiner 34. Niederlage. England dagegen träumt nun vom ersten Titel seit dem WM-Sieg 1966 – damals, vor 55 Jahren, hatten die Three Lions zum letzten Mal ein K.o.-Spiel gegen Deutschland gewonnen.

Dass es nun erneut gelang, sei “ein tolles Erlebnis”, sagte Southgate: “Meine Jungs haben die Chance, etwas Historisches zu erreichen. Aber wir sind noch nicht am Ziel, und ich bin in Gedanken bereits beim Viertelfinale am Samstag.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.