Spanien: Fünf Bewerber für Startplatz in dritter Liga

Insgesamt fünf Klubs haben sich für den freien Startplatz in der dritten spanischen Fußball-Liga beworben. Laut Medienberichten sind der FC Andorra, Klub von Barcelona-Profi Gerard Pique, Zamora, Real Jaen, Linares Deportivo und CF Intercity bereit, die vom nationalen Verband RFEF ausgeschriebene Summe in Höhe von 452.022 Euro zu bezahlen. 

Da mehrere Vereine das Geld hinterlegt haben, gelten unter anderem die sportlichen Ergebnisse aus der Vorsaison als Auswahlkriterium. Eine offizielle Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet.

Notwendig geworden war das ungewöhnliche Prozedere durch den erneuten Abstieg des CF Reus. Der katalanische Klub war in der vergangenen Saison wegen finanzieller Probleme von der zweiten Liga in die Drittklassigkeit strafversetzt worden. Da der Verein aber eine bis 17. Juli geforderte Bürgschaft nicht hinterlegen konnte, folgte eine weitere Versetzung in die vierte Spielklasse.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Ex-Roma-Kapitän De Rossi wechselt zu Boca Juniors

Der Wechsel des ehemaligen Fußball-Weltmeisters Daniele De Rossi zu den Boca Juniors ist perfekt. Nach der Trennung vom italienischen Erstligisten AS Rom unterschrieb der 36-Jährige beim Traditionsklub aus Buenos Aires einen Einjahresvertrag. De Rossi hatte den dreimaligen italienischen Meister wegen Meinungsverschiedenheiten mit Klub-Präsident James Pallotta verlassen. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

FIFA gibt Termin für Klub-WM bekannt

Die Klub-WM in Katar findet vom 11. bis 21. Dezember statt. Den Termin gab der Fußball-Weltverband FIFA am Freitag bekannt. Das Mini-Turnier, das ab 2021 grundlegend reformiert wird, wird in diesem und im nächsten Jahr im Land des WM-Gastgebers 2022 ausgetragen.

Am Turnier im Dezember wird unter anderem Champions-League-Sieger FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp teilnehmen. Ab 2021 soll das Turnier auf 24 Mannschaften aufgestockt und im Sommer ausgetragen werden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Medien: Versuchter Raubüberfall auf Özil – Kolasinac hilft

Mesut Özil ist anscheinend am Donnerstag in London Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge wollten zwei Angreifer den Weltmeister von 2014 in seinem Auto attackieren. Ein Video einer Überwachungskamera zeigt offenbar, wie sich sein Mitspieler Sead Kolasinac vom FC Arsenal den beiden Angreifern mit bloßen Händen entgegen stellt und sie schließlich vertreibt.

Özil (30) soll geflüchtet sein und sein Auto wenige Meter entfernt abgestellt haben, um in einem türkischen Restaurant Schutz zu suchen. Fotos zeigen Özil in Begleitung seiner Frau vor dem Lokal. Ein Arsenal-Sprecher sagte den Berichten zufolge: “Wir haben mit beiden Spielern gesprochen, ihnen geht es gut.”

Ein Polizeisprecher bestätigte am Abend laut Guardian Berichte über einen versuchten Raubüberfall mit Motorrädern gegen 17.00 Uhr Ortszeit. Verdächtige seien bisher nicht festgenommen worden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Rode kurz vor Rückkehr nach Frankfurt

Mittelfeldspieler Sebastian Rode steht kurz vor einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt. Der Transfer des 28-Jährigen soll nach kicker-Informationen noch in dieser Woche über die Bühne gehen, als Ablöse sind vier Millionen Euro im Gespräch. Rode war in der vergangenen Saison von Borussia Dortmund an die Hessen ausgeliehen.

Sportvorstand Fredi Bobic hatte sich nach dem Frankfurter 2:1 (1:1)-Sieg in der 2. Qualifikationsrunde für die Europa League bei Flora Tallinn bereits zuversichtlich gezeigt. “Bei Sebastian Rode sieht es gut aus, wir sind in sehr guten Gesprächen mit Borussia Dortmund und hoffen, dass wir das zeitnah zubekommen”, sagte Bobic.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch