Koordinaten statt Stadionuhr: HSV rückt Fußball stärker in den Mittelpunkt

Die Bundesliga-Zeit des Hamburger SV ist 2018 abgelaufen, danach zeigte die legendäre Stadionuhr die Jahre, Tage und Stunden seit der Vereinsgründung an. Doch auch damit ist nun Schluss. In der Nordwest-Ecke des Innenraumes des Volksparkstadions prangen seit Mittwoch die Koordination des Anstoßpunktes: “53°35’14” N 9°53’55” O”.

“Wir wollen sichtbar den Blick nach vorn richten, den Fokus am Spieltag noch stärker auf den aktuellen Fußball legen”, hatte Vorstandsboss Bernd Hoffmann bereits zuvor gesagt und einige Änderungen zur Rahmengestaltung bei Heimspielen angekündigt. Dazu gehört auch, dass die Hymne “Hamburg, meine Perle” nicht mehr live von Lotto King Karl gesungen wird.

Foto: AFP +++ Mehr auf Source

Afrika-Cup: Nigeria sichert sich Platz drei

Köln (SID) – Gernot Rohr hat mit der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft beim Afrika-Cup in Ägypten den dritten Platz belegt. Der deutsch-französische Trainer gewann mit seinem Team in Al-Salam City das kleine Finale gegen Tunesien mit 1:0 (1:0) und konnte sich dadurch mit Bronze trösten. Der dreimalige Turniergewinner kam beim Afrika-Cup zum achten Mal auf den dritten Rang.

China-Legionär Odion Ighalo brachte die Super Eagles bereits in der dritten Minute in Front. Jamilu Collins von Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn war an der Vorbereitung des Führungstreffers maßgeblich beteiligt. Tunesien, mit Collins’ Vereinskollegen Mohamed Dräger in der Startformation, fiel gegen die gut gestaffelte Defensive der Nigerianer wenig ein und musste sich bei diesem Turnier zum dritten Mal mit Rang vier begnügen.

Im Finale am Freitag (21.00 Uhr/DAZN) kommt es in Kairo im Finale zum zweiten Duell zwischen Algerien und Senegal bei diesem Turnier. Das erste Aufeinandertreffen beider Teams hatte Algerien in der Gruppenphase mit 1:0 gewonnen.

Foto: AFP +++ Mehr auf Source

Medien: DAZN übernimmt Bundesliga-Rechte von Eurosport

Berlin (SID) – Einen Monat vor Beginn der neuen Saison steigt Eurosport offenbar als Bundesligasender aus und verkauft seine Rechte an den Streamingdienst DAZN. Das berichtet die Bild-Zeitung. Weitere Details wurden nicht genannt.

Eurosport übertrug seit der Spielzeit 2017/2018 alle 30 Freitagsspiele sowie fünf Sonntagspartien der Fußball-Bundesliga um 13.30 Uhr und die fünf umstrittenen Montagsspiele der 1. Liga im Eurosport Player. Dazu zeigte der Sender zuletzt die Relegationsspiele. Dieses Paket ließ sich der TV-Sender rund 70 Millionen Euro kosten. Diese Inhalte gehen jetzt an den Konkurrenten DAZN, der eigentlich erst ab 2021 einen großen Angriff auf die Live-Rechte geplant hatte.

Bisher zeigte DAZN nur die Highlights der Bundesliga und der 2. Liga. Im vergangenen Monat hatte der ehemalige Nationalspieler Matthias Sammer “aus persönlichen Gründen” seinen Job als Eurosport-Experte aufgegeben.

Foto: AFP +++ Mehr auf Source

Wolfsburg besteht Härtetest in Eindhoven

Eindhoven (SID) – Europa-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg bleibt in der Vorbereitung auf die neue Saison ungeschlagen. Die Wölfe gewannen zwei Tage vor ihrer Abreise ins Trainingslager nach Österreich einen Härtetest beim niederländischen Spitzenklub PSV Eindhoven 2:0 (2:0).

Maximilian Arnold (5.) und William (40.) trafen im Philips-Stadion für die Gäste, auf deren Seite in der 90. Minute Nachwuchsspieler Michael Edward noch die Gelb-Rote Karte sah. Der neue VfL-Trainer Oliver Glasner feiert sein Pflichtspieldebüt am 12. August im DFB-Pokal beim Drittligisten Hallescher FC, ehe eine Woche später der Bundesligastart gegen den 1. FC Köln ansteht.

Foto: AFP +++ Mehr auf Source

Union gewinnt Jubiläumsspiel in Wien

Wien (SID) – Union Berlin kommt einen Monat vor dem Start in das Abenteuer Bundesliga immer besser in Schwung. Der Aufsteiger feierte in Wien einen überzeugenden 4:1 (3:0)-Erfolg beim österreichischen Traditionsklub First Vienna FC, seinerseits Aufsteiger in die 4. Liga. 

Der starke Neuzugang Marius Bülter (13., 44.), Sebastian Polter (14.) und der neue Stürmer Anthony Ujah (73.) trafen für die Gäste beim Jubiläumsspiel anlässlich des 125-jährigen Bestehens von Österreichs ältesten Fußballklub, für den Mensur Kurtisi (56.) den Ehrentreffer erzielte. Zuvor hatten die Eisernen während ihres Trainingslagers in Windischgarten bereits zwei 3:0-Siege gegen den SV Ried bzw. Blau-Weiß Linz verbucht.

Union startet am 18. August gegen Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig in die Liga. Eine Woche zuvor steht das Erstrundenspiel im DFB-Pokal bei Regionalligist VfB Germania Halberstadt auf dem Programm.

Foto: AFP +++ Mehr auf Source