Schweinsteiger: Kein Platz für Havertz in “seiner” Startelf

Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger (36) hat in “seiner” Start-Elf für das deutsche EM-Auftaktspiel am Dienstag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in München gegen Fußball-Weltmeister Frankreich keinen Platz für Champions-League-Held Kai Havertz vom FC Chelsea.

“Du kannst mit drei Mittelfeldspielern spielen, damit du eben die Mitte schließt. Du brauchst Spieler, die auch physisch stark sind gegen die Franzosen. Vielleicht macht es Sinn, Robin Koch oder Emre Can spielen zu lassen, um das Mittelfeld nochmal zu stärken”, sagte ARD-Sportschau-Experte Schweinsteiger. 

In der von ihm favorisierten Aufstellung vergibt er den Platz in der “Doppelsechs” neben Toni Kroos an den Dortmunder Can. Ilkay Gündogan würde bei Schweinsteiger auf die “Zehn” rücken, Thomas Müller in den Angriff zusammen mit Serge Gnabry.

Der Ex-Leverkusener Havertz hatte beim 1:0-Triumph von Chelsea im Finale der Königsklasse gegen Englands Meister Manchester City das Siegtor für die Blues erzielt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.