Schottland bereit für großes EM-Comeback: “Nation glücklich machen”

Nationaltrainer Steve Clarke sieht bei Schottlands EM-Comeback nach 25 Jahren die mangelnde Turniererfahrung nicht als Problem. “Große Spiele sind für große Spieler, und wir glauben daran, dass wir genug große Spieler haben, die die Situation meistern”, sagte Clarke vor dem Auftakt am Montag (15.00 Uhr/MagentaTV) gegen Tschechien.

Laut Kapitän Andy Robertson (FC Liverpool) ist das Team “entspannt, aber bereit” für die “schwierige Aufgabe” im Hampden Park von Glasgow. Die Bedeutung des langersehnten Spiels sei allen bewusst: “Viele Kinder, Teenager und junge Menschen haben uns noch nie bei einem Turnier gesehen. Ich hoffe, dass wir eine Nation inspirieren und glücklich machen können.”

Das Heimspiel vor 12.000 Zuschauern soll die Bravehearts zusätzlich beflügeln. “Die Spieler freuen sich sehr, wieder Fans zu haben, es ist lange her, dass wir Zuschauer im Hampden Park hatten. Das sollte eine großartige Atmosphäre bringen, und das wollen wir für ein gutes Resultat nutzen.”

Bei aller Vorfreude auf das erste große Turnier seit der WM 1998 soll nur die berühmte “Tartan Army” auf den Rängen durchdrehen. “Wir müssen die emotionale Kontrolle behalten, um unser volles Potenzial abzurufen,” mahnte Clarke. Schottlands weitere Gegner in Gruppe D sind England (Freitag) und Vize-Weltmeister Kroatien (22. Juni).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.