Schmadtke lobt Gladbacher Eberl: “Finde es gut, dass der Klub standhaft bleibt”

Jörg Schmadtke, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, hat die Ruhe und Gelassenheit seines Amtskollegen Max Eberl gelobt. “Ich finde es gut, dass der Klub ein Stück weit standhaft bleibt”, sagte Schmadtke der Rheinischen Post mit Blick auf Eberl, der bei Borussia Mönchengladbach weiter an Trainer Marco Rose festhält. Und das, obwohl Rose zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund wechselt und mit seiner Mannschaft zuletzt sieben Pflichtspiele nacheinander verloren hat.

“Die Spielstruktur passt doch immer noch, nur die Ergebnisse stimmen nicht”, sagte Schmadtke, bei dem am Donnerstag eine Corona-Infektion bekannt gegeben wurde. Mönchengladbach ist in der Liga nur noch Zehnter, in der Champions League und im DFB-Pokal schied das Team aus, Rose gerät nach seiner im Februar erfolgten Wechselankündigung zum BVB immer stärker unter Druck. Große Teile der Gladbacher Fans wünsche eine sofortige Trennung, Eberl dagegen stärkt dem Trainer weiter den Rücken.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.