Schanzer verlieren auch mit Neu-Coach Rehm

Der neue Trainer Rüdiger Rehm hat die Talfahrt von Tabellenschlusslicht FC Ingolstadt in der 2. Fußball-Bundesliga nicht stoppen können. Die Schanzer verloren gegen Hannover 96 1:2 (1:2).

Maximilian Beier (9.) schoss das Führungstor für die Gäste von der Leine, Marcel Gaus (29.) gelang der Ausgleich für die Gastgeber. Linton Maina (38.) brachte die Niedersachsen wieder in Führung und auf die Siegerstraße.

Der Aufsteiger aus Ingolstadt ist seit nunmehr zwölf Spielen sieglos. Rehm hatte vergangenen Mittwoch die Nachfolge von Andre Schubert beim FCI angetreten. Aufseiten von Hannover feierte Interims-Coach Christoph Dabrowski ein erfolgreiches Auswärtsdebüt, es war der zweite Sieg in Folge für 96.

Ingolstadt hatte einige gute Einschusschancen, ging allerdings allzu fahrlässig damit um. Hannover wirkte insgesamt abgeklärter und effektiver im Offensivspiel.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.