Schalker Spieler nach Abstieg von Fans attackiert

Nach dem vierten Abstieg von Schalke 04 aus der Fußball-Bundesliga hat sich die Wut der Fans entladen. Nach der Rückkehr vom 0:1 (0:0) bei Arminia Bielefeld in der Nacht zu Mittwoch wurden die Spieler der Königsblauen an der Veltins-Arena von gewaltbereiten Anhängern attackiert. Es flogen Eier, Pyrotechnik wurde abgebrannt. „Die Spieler sind weggerannt, unsere Hundertschaft hat eingegriffen“, sagte Pressesprecher Matthias Büscher von der Gelsenkirchener Polizei dem SID.

Insgesamt 500 bis 600 Fans hatten die Profis am Stadion erwartet. Der Verein suchte nach eigenen Angaben zunächst die Aussprache mit dem Anhang. Dann, so der Klub in einer Pressemitteilung, „haben aus der Menge einzelne, bislang nicht zuzuordnende Personen Grenzen überschritten“. Die „körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter“ sei „gefährdet“ gewesen, hieß es weiter.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.