Salzburg zum neunten Mal in Folge österreichischer Meister

Red Bull Salzburg befindet sich auf den Spuren von Bayern München und hat sich am Sonntag zum neunten Mal in Folge zum österreichischen Fußballmeister gekürt. Die Mannschaft des deutschen Trainers Matthias Jaissle (34) gewann gegen Austria Wien mit 5:0 (3:0) und ist mit 45 Punkten in der Meisterrunde der Bundesliga nicht mehr abzufangen. 

Die Tore für die Salzburger erzielten Brenden Aaronson (2., 54., Foulelfmeter), der deutsche Nationalspieler Karim Adeyemi (18.), Luka Sucic (28.) und Mohamed Camara (85., Foulelfmeter). Bei den Gästen sah Marvin Martins die Ampelkarte (53.).

Am Samstag war der FC Bayern durch ein 3:1 gegen Borussia Dortmund sogar zum zehnten Mal in Folge Meister geworden. Insgesamt war es für die Münchner der 32. Titel der Vereinsgeschichte. Für Salzburg stehen jetzt 16 Titel zu Buche.

Einer der Garanten für den Salzburger Titelgewinn war Adeyemi, der mit 17 Toren die Torjägerliste der österreichischen Bundesliga anführt. Der 20-Jährige steht unmittelbar vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.