Saisonabbruch wäre für Tönnies der “Super-GAU”

Der Schalker Aufsichtsratschef Clemens Tönnies sieht bei einem vorzeitigen Saisonende die Zukunft mehrerer Bundesliga-Klubs gefährdet. “Ein Saisonabbruch wäre der Super-GAU. Dann würden wir so manchen Verein nächste Saison nicht wiedersehen, befürchte ich”, sagte der 63-Jährige der Welt am Sonntag und fügte an: “Aber daran glaube ich nicht.”

Die erhofften Geisterspiele würden auch Schalke 04 helfen, “über die Runden” zu kommen, sagte Tönnies. Der Klub habe gerade einen Kassensturz gemacht. “Wir sind damit noch nicht fertig. Aber ich würde mit der ungeschönten Wahrheit an die Öffentlichkeit gehen, wenn es notwendig wäre. Die Fans und Mitglieder müssen über den Zustand des Vereins aufgeklärt werden, darauf haben sie einen Anspruch”, sagte Tönnies.

Entscheidend sei aber auch, wie die Bundesliga-Klubs in Zukunft aufgestellt seien. “Als Unternehmer mache ich mir da schon große Sorgen. Es bringt ja nichts, die Klubs massiv zu verschulden, so sichern wir keine Existenzen. Wir haben nicht Rücklagen wie andere Vereine, sind nicht so unangreifbar wie der FC Bayern. Da sind wir allerdings nicht allein in der Liga”, sagte Tönnies.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.