Sahin: “Ich weiß, dass ich nicht komplett neutral sein kann”

Der langjährige Bundesliga-Profi Nuri Sahin (32) weiß, dass er nur bedingt Neutralität bei seinem Co-Kommentatoren-Debüt bei MagentaTV zum Auftakt der EM-Endrunde am Freitag beim Spiel der türkischen Nationalmannschaft wahren kann. “Ich freue mich darauf, aber ich weiß, dass ich nicht komplett neutral kommentieren kann”, sagte der Ex-Dortmunder und Bremer, der in Lüdenscheid geboren wurde, zu seiner Co-Kommentator-Premiere. 

Für die Türkei bestritt er bis 2017 52 Länderspiele. Sahin: “Wir haben nach Jahren endlich wieder eine Generation, die einen perfekten Mix aus Erfahrung und Talent hat.” Der Countdown zum EURO-Start am Freitag mit dem Spiel zwischen Italien und der Türkei erfolgt um 19.00 Uhr mit der Erstausgabe von “Update: die Mannschaft” mit Anett Sattler aus dem deutschen Lager in Herzogenaurach. 

Um 19.30 Uhr begrüßt Johannes B. Kerner Michael Ballack, Fredi Bobic, Schiedsrichter-Experte Patrick Ittrich sowie Sahin zum EM-Auftakt in Rom. Wolff Fuss kommentiert die Partie gemeinsam mit Sahin.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.