Russlands Schirkow droht EM-Aus

Für den russischen Linksverteidiger Juri Schirkow könnte die EM-Endrunde schon nach dem ersten Spiel beendet sein. Diese Befürchtung äußerte Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow einen Tag vor dem zweiten Gruppenspiel der Sbornaja am Mittwoch (15.00 Uhr MESZ/MagentaTV) in St. Petersburg gegen Finnland. Schirkow (37) hatte sich im Auftaktduell gegen Belgien (0:3) früh verletzt und musste ausgewechselt werden.

Man habe zudem weitere Spieler, “die fraglich sind”, ergänzte Tschertschessow am Dienstag: “Da muss man sehen wie sie sich nach dieser Nacht fühlen.”

Vor EM-Neuling Finnland, der mit einem Sieg gegen Russland bereits das Achtelfinal-Ticket buchen kann, zeigte der frühere Torhüter von Dynamo Dresden großen Respekt: “Sie sind sehr organisiert, stehen kompakt und schlagen im entscheidenden Moment zu.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.