Rummenigge erteilt Flick-Wechsel zum DFB klare Absage

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat einem Wechsel von Trainer Hansi Flick zum Deutschen Fußball-Bund (DFB) als Nachfolger von Bundestrainer Joachim Löw erneut eine Absage erteilt. “Ich habe ihm gesagt, dass wir sehr zufrieden mit ihm sind. Wir sind gut beraten, das zu Ende zu bringen, was wir vertraglich vereinbart haben. Das habe ich Hansi unmissverständlich mitgeteilt”, sagte Rummenigge im Interview mit der Welt am Sonntag. Dass Flick die Bayern im Sommer nicht verlasse, habe “nichts mit Wahrscheinlichkeit zu tun. Das ist Fakt.”

Flick besitzt in München noch einen Vertrag bis Juni 2023. Beim DFB gilt er als Wunschkandidat als Nachfolger von Löw, der sein Amt nach der EM (11. Juni bis 11. Juli) aufgibt. Der DFB hatte betont, dass er keinen Trainer ansprechen wolle, der unter Vertrag steht. “Das hat mir Präsident Fritz Keller in dieser Woche in einem Telefonat noch mal bestätigt”, sagte Rummenigge.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.