Rückschlag im Aufstiegskampf: Saison-Aus für Bochums Keeper Riemann

Die Befürchtungen von Zweitliga-Spitzenreiter VfL Bochum haben sich bestätigt. Die Westfalen müssen im Aufstiegskampf zur Fußball-Bundesliga auf ihren Stammtorhüter Manuel Riemann verzichten. Der 32-Jährige hat sich beim 2:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Heidenheim am Mittwoch einen Mittelhandknochen gebrochen und muss operiert werden. Das teilte der VfL am Donnerstag mit.

Schon nach fünf Minuten des Spiels in Heidenheim war der Arbeitstag für Riemann beendet. Nach einer etwas unorthodoxen Abwehraktion war Heidenheims Stürmer Tim Kleindienst dem Keeper unabsichtlich auf die Hand getreten.

Bochum führt vor seinen letzten vier Saisonspielen die Tabelle mit 60 Punkten vor den Verfolgern SpVgg Fürth, Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf an. Der VfL peilt seine Rückkehr ins Oberhaus nach elf Jahren Zweitklassigkeit an.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.