Ronaldo löst mit Portugal das EM-Ticket

Angeführt von Superstar Cristiano Ronaldo hat sich Titelverteidiger Portugal zur EM-Endrunde 2020 gequält. Die Portugiesen gewannen am letzten Spieltag der Qualifikation in Luxemburg mit viel Mühe 2:0 (1:0) und sicherten sich in der Gruppe B Platz zwei hinter der Ukraine, die sich bereits im Oktober für die EURO qualifiziert hatte und zum Abschluss 2:2 (1:1) in Serbien spielte. Die Serben können sich als Sieger der Gruppe A3 der Nations League noch über die Play-offs qualifizieren.

In Luxemburg machten Bruno Fernandes (39.) und Ronaldo (86.) mit seinem 99. Länderspieltreffer den Erfolg der Portugiesen gegen den Underdog perfekt. BVB-Profi Raphael Guerreiro und der Frankfurter Andre Silva standen in der Startelf des Europameisters. 

Serbien ging durch einen verwandelten Handelfmeter von Dusan Tadic (9.) in Führung, Roman Jaremtschuk (33.) glich für die Ukraine aus. Aleksandar Mitrovic (56.) brachte anschließend die Hausherren in Front, ehe Artem Besiedin (90.3) zum Endstand traf.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.