Rolfes adelt Wirtz: „Großartige Voraussetzungen für eine herausragende Karriere“

Sportdirektor Simon Rolfes vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat dem extrem formstarken Jung-Nationalspieler Florian Wirtz eine große Zukunft vorausgesagt. „Er hat großartige Voraussetzungen für eine herausragende Karriere“, sagte der 39-Jährige dem SID vor dem Europa-League-Spiel bei Celtic Glasgow am Donnerstagabend (21.00 Uhr/RTL).

Der erst 18-jährige Wirtz mache das „sehr gut“, könne sich aber natürlich „immer noch verbessern“, betonte Rolfes: „Er ist ein junger Kerl, den wir dementsprechend fördern, weiterentwickeln und vorbereiten müssen für die Aufgaben, die ganz sicher vor ihm liegen.“ 

Die Zahlen sprechen besonders in der bisherigen Spielzeit für den U21-Europameister. Wirtz hat in vier Bundesligaspielen in Serie einen Treffer erzielt. Hinzu kommen bereits vier Vorlagen. In 292 gespielten Bundesliga-Minuten traf er alle 73 Minuten, alle 36,5 Minuten war er einem Tor der Leverkusener beteiligt.

Mit 18 Jahren und 145 Tagen löste Wirtz zudem am vergangenen Samstag mit seinem entscheidenden Treffer zum 1:0 gegen den FSV Mainz 05 das Kölner Urgestein Lukas Podolski als jüngster Spieler mit zehn Treffern in der Bundesliga ab.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.