Rösler: “Ansonsten droht eine Häufung von Verletzungen”

Trainer Uwe Rösler von Fortuna Düsseldorf hat sich mit Blick auf einen möglichen Restart der Fußball-Bundesliga besorgt über die Gesundheit seiner Profis geäußert. “Es darf nicht sein, dass wir die Spieler unter den Bus werfen, indem wir vier Wochen lang jeden dritten Tag spielen”, sagte 51-Jährige der Rheinischen Post.

Man müsse englische Wochen spielen, “aber im Moment sind die Mannschaften in Deutschland dafür nicht präpariert”, ergänzte der Coach. “Ich würde nicht mit einer englischen Woche anfangen und auch nach der ersten wieder eine normale Trainingswoche einschieben. Ansonsten droht eine Häufung von Verletzungen.”

Die Bundesliga hofft trotz der anhaltenden Coronakrise, im Mai ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können. In der kommenden Woche wird eine Entscheidung der Politik erwartet. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.