Ribery-Klub Florenz ordnet nach Talfahrt Straftrainingslager an

Der italienische Fußball-Erstligist AC Florenz hat ein Straftrainingslager nach der sportlichen Talfahrt der letzten Wochen angesetzt. Am Sonntag hatte der Klub von Ex-Bayern-München-Star Franck Ribery mit 0:3 bei Atalanta Bergamo verloren. Der toskanische Verein hat drei der letzten vier Serie-A-Spiele verloren. 

Der 37-jährige Ribery enttäuschte zuletzt ebenfalls. „Er ist sehr nervös, weil seit langer Zeit nicht mehr trifft“, kritisierte der Corriere dello Sport. 

Laut Medienberichten leide Ribery darunter, dass seine Familie seit Anfang der Saison Florenz verlassen hat und nach München zurückgezogen ist. Die Entscheidung wurde getroffen, nachdem im Juli Diebe in die Villa des Franzosen in Florenz eingedrungen waren.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.