Reus: “Im Mai ist wieder mit mir zu rechnen”

Fußball-Nationalspieler Marco Reus nimmt die Corona-Zwangspause als Gelegenheit, eine Verletzung endlich mal in Ruhe auszukurieren. “Als sich abzeichnete, dass die Spiele vorerst ausfallen würden, haben wir uns noch mal zusammengesetzt und den Reha-Plan verändert”, sagte der Kapitän von Borussia Dortmund der Sport Bild.

Reus (30) leidet an einer hartnäckigen Adduktorenverletzung, seit dem 4. Februar hat er nicht mehr gespielt. “Ich bin es gewohnt, aus Verletzungspausen so schnell wie möglich zurückzukommen. Der Druck, wieder fit zu sein, ist normalerweise viel größer”, berichtete er. Er sei weit davon entfernt, in der Krise etwas Gutes zu sehen, aber: “Jetzt nutze ich die Pause, um meinen Körper komplett neu einzustellen und in einen Top-Zustand zu bringen, bevor ich wieder voll einsteige.” 

Die Liga ist bis mindestens zum 30. April ausgesetzt, was danach geschieht, ist offen. “Im Mai ist wieder mit mir zu rechnen”, sagte Reus, ohne sich auf einen exakten Zeitpunkt festzulegen. Idealerweise würde dann die Jagd auf den Tabellenführer Bayern München beginnen: “Wir wollen immer noch den Titel holen, und ich glaube auch daran, dass wir Meister werden können.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.