Rekord-Meister: Müller mit elf Titeln an der Spitze

Rekord-Meister: Thomas Müller hat am häufigsten den Titel in der Fußball-Bundesliga gewonnen. Bereits zum elften Mal holte sich der 32-Jährige mit dem FC Bayern nach dem 3:1 (2:0) gegen Borussia Dortmund die „Salatschüssel“. Nationalspieler Müller ist seit 2008 Profi bei den Münchnern. Auf zehn Meisterschaften bringen es David Alaba, Manuel Neuer und Robert Lewandowski, der zweimal mit dem BVB triumphiert hatte. – Die Liste im Überblick:

11 – Thomas Müller

10 – David Alaba, Manuel Neuer, Robert Lewandowski

9 – Franck Ribery, Javi Martinez, Jerome Boateng

8 – Arjen Robben, Oliver Kahn, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Mehmet Scholl

7 – Kingsley Coman, Joshua Kimmich, Klaus Augenthaler, Lothar Matthäus, Alexander Zickler, Rafinha, Thiago, Sven Ulreich, Bernd Dreher

6 – Holger Badstuber, Bixente Lizarazu, Jens Jeremies,  Sammy Kuffour, Ludwig Kögl (1 Titel mit VfB Stuttgart), Claudio Pizarro, Hasan Salihamidzic, Tom Starke

Nur vier Spieler mit jeweils fünf deutschen Meisterschaften haben keinen dieser Titel mit den Bayern gewonnen: Horst Köppel, Berti Vogts, Herbert Wimmer (alle Borussia Mönchengladbach) und Heiner Stuhlfauth (1. FC Nürnberg). 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.