Regionalliga: Chemnitzer Insolvenzplan ist rechtskräftig

Der Insolvenzplan des Fußball-Regionalligisten Chemnitzer FC ist rechtskräftig. Die Rechtsmittelfrist ist abgelaufen, „wir haben nun Gewissheit darüber, dass keine inhaltlichen oder formellen Beschwerden gegen unseren eingereichten und vom Gericht bestätigten Insolvenzplan eingelegt wurden“, sagte Insolvenzanwalt Oliver Junghänel, der den CFC in der Sache unterstützt und berät.

Am 8. Dezember hatten die 124 Gläubiger bei der Gläubigerversammlung mit über 99 Prozent dem Schuldnerinsolvenzplan des Klubs zugestimmt. Daraufhin hatte das Amtsgericht den Insolvenzplan bestätigt. „Wir können jetzt mit dem letzten Schritt, nämlich der Auszahlung der Gläubigerquote, beginnen“, sagte Junghänel.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!