Real: Zidane wieder im Training – Perez positiv getestet

Nach überstandener Corona-Infektion hat Zinedine Zidane am Dienstag wieder das Training beim spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid übernommen. Der dreimalige Weltfußballer war am 22. Januar positiv auf das Virus getestet worden. Fast gleichzeitig gab Real am Dienstag bekannt, dass nun auch Klubpräsident Florentino Perez einen positiven Coronatest hatte. Der 73-Jährige weise aber keine Symptome auf.

Zidanes Vertreter auf der Bank war Co-Trainer David Bettoni. Unter ihm hatte Real zunächst 4:1 gegen Deportivo Alaves gewonnen, dann aber daheim 1:2 gegen UD Levante verloren. Aber ob mit oder ohne Zidane – Real Madrid hinkt in der laufenden Saison den Ansprüchen hinterher.

Der Titelverteidiger belegt mit derzeit zehn Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Atletico Madrid nur den dritten Platz, hat zudem schon ein Spiel mehr ausgetragen als der Lokalrivale. Punktgleich Zweiter ist der ebenfalls schwächelnde FC Barcelona. Am kommenden Samstag (16.15 Uhr) steht für Real das Ligaspiel bei SD Huesca an.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!