Real setzt Aufwärtstrend fort – Barcelona siegt mit Mühe

Real Madrid und Nationalspieler Toni Kroos haben sich drei Tage nach dem souveränen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach und dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League auch in der Primera Division Luft verschafft. Die Mannschaft des in der Kritik stehenden Trainers Zinedine Zidane gewann das Hauptstadtderby gegen Tabellenführer Atletico 2:0 (1:0) und rückte bis auf drei Punkte an den Spitzenreiter heran.

Die Rojiblancos, die ihre erste Saisonniederlage in der Liga kassierten, haben allerdings ein Spiel weniger bestritten. Der kriselnde FC Barcelona mühte sich am Sonntagabend gegen Abstiegskandidat UD Levante zu einem 1:0 (0:0). Erst in der 76. Minute erlöste der sechsmalige Weltfußballer Lionel Messi die Katalanen um Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen mit dem Siegtor. Mit 17 Punkten liegt Barca als Tabellenachter neun Zähler hinter Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian und Atletico Madrid (beide 26).

An beiden Real-Treffern war Toni Kroos beteiligt. Casemiro verwertete bereits in der 15. Spielminute eine Ecke des Weltmeisters von 2014 zum 1:0. Dem 2:0 (62.) durch ein Eigentor von Gäste-Keeper Jan Oblak ging ein Freistoß von Kroos voraus, den der Ex-Leverkusener Dani Carvajal zu einem Fernschuss nutzte. Dieser prallte gegen den Pfosten, von dort gegen Oblak und schließlich ins Tor.

Stürmer Karim Benzema, als Doppeltorschütze beim 2:0 gegen Gladbach am Mittwoch der überragende Mann, wurde mit seinem 528. Pflichtspieleinsatz zum alleinigen Rekordhalter unter den ausländischen Profis in der Real-Geschichte. Zuvor teilte sich der Franzose die Bestmarke mit den Brasilianer Roberto Carlos.    

Real hatte zuvor zwei seiner jüngsten drei Heimspiele in der Primera Division verloren. Atletico wartet seit Februar 2016 auf einen Liga-Sieg gegen den Stadtrivalen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.