Real beendet Durststrecke in Sevilla – Atletico übernimmt Tabellenführung

Real Madrid und Stadtrivale Atletico sind im Kampf um die spanische Meisterschaft ihrer Favoritenrolle gerecht worden, der FC Barcelona hat erneut gepatzt. Real beendete seine drei Spiele andauernde Durststrecke in La Liga und setzte sich beim FC Sevilla mit 1:0 (0:0) durch. Atletico Madrid siegte mit 2:0 (0:0) gegen Real Valladolid und übernahm für mindestens eine Nacht Rang eins.

Für Barca um Superstar Lionel Messi und Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen ist die Spitze nach dem 1:2 (0:1) beim Aufsteiger FC Cadiz dagegen meilenweit entfernt. Die Katalanen stehen mit nur 14 Zählern und zwölf Punkten Rückstand auf Atletico auf Rang sieben.

Ein Eigentor von Sevilla-Keeper Bono (55.) bescherte den Königlichen, bei denen Rio-Weltmeister Toni Kroos in der Anfangsformation stand, den Dreier. Damit gelang Real eine erfolgreiche Generalprobe für das entscheidende Champions-League-Gruppenspiel am Mittwoch (21.00 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach. 

Zuletzt hatte es in drei Meisterschaftsspielen nur einen Zähler für die Madrilenen gegeben. Mit 20 Punkten weist Real aber immer noch großen Abstand zur Tabellenspitze auf.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.