Rauball drückt Schalke die Daumen – nur nicht im Derby

Reinhard Rauball drückt dem Revierrivalen Schalke 04 die Daumen für den Klassenerhalt – die drei Punkte im Derby am Samstag (18.30 Uhr/Sky) hat der Präsident von Borussia Dortmund allerdings fest für seinen Verein eingeplant. Er sehe “Schalke 04 als essenziellen Bestandteil der Bundesliga an”, sagte Rauball den Zeitungen der Funke Mediengruppe: “Seit der Gründung der Bundesliga und schon davor war Schalke immer ein Eckpfeiler des deutschen Fußballs.”

Der 74-Jährige möchte nicht auf “die Mutter aller Derbys” verzichten. “Alle Fans fiebern diesem Spiel schon lange entgegen, überall im Alltag wird über das Derby diskutiert, jeder kann etwas dazu beitragen. Es wird gefrotzelt. Es knistert vor Spannung”, sagte Rauball, der den BVB nach den jüngsten Rückschlägen in der Liga auf dem Weg zurück zu alter Stärke sieht.

“Die Leistung in Sevilla war ein guter Schritt in die richtige Richtung. Nun geht es um Verstetigung”, sagte Rauball. Dortmund hatte im Achtelfinale der Champions League am Mittwoch beim FC Sevilla 3:2 gewonnen, in der Bundesliga steht der Vizemeister vor dem 22. Spieltag nur auf dem sechsten Platz – mit sechs Punkten Rückstand auf die Champions-League-Plätze. Schalke ist mit neun Zählern abgeschlagen Letzter und steht nicht nur für Rauball vor einer “schweren Aufgabe”.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.