PSG zum sechsten Mal in Serie im Pokalfinale

Paris St. Germain ist auch dank seiner Superstars Kylian Mbappe und Neymar zum sechsten Mal in Serie ins Finale des französischen Pokals eingezogen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel setzte sich bei Olympique Lyon nach Rückstand noch deutlich mit 5:1 (1:1) durch. Fußball-Nationalspieler Thilo Kehrer spielte bei PSG durch, Julian Draxler saß auf der Bank.

Martin Terrier brachte die Gastgeber aus Lyon früh in Führung (11.), doch Mbappe (14., 70., 90.+3), Neymar (64./Handelfmeter) und Pablo Sarabia (82.) drehten das Spiel für den Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund. Am 25. April hat die Tuchel-Elf im Finale in Paris entweder gegen AS Saint-Etienne oder Titelverteidiger Stade Rennes die Chance, den Coupe de France zum fünften Mal in den vergangenen sechs Anläufen zu holen.

Im vergangenen Jahr hatte das Starensemble von der Seine das Endspiel gegen Rennes nach Elfmeterschießen verloren.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.