Pfannenstiel will keinen „abgehalfterten Superstar“

Der frühere Bundesliga-Funktionär Lutz Pfannenstiel hat als Sportdirektor von St. Louis City kein Interesse an europäischen Fußballprofis, die ihre Karriere in den USA ausklingen lassen wollen. „Hier stehen die Mannschaft und die Begeisterungsfähigkeit viel weiter oben als ein abgehalfterter Superstar“, sagte der 47-Jährige dem Nachrichtenportal t-online.

Pfannenstiel möchte mit St. Louis City Soccer Club ab 2023 in der Major League Soccer (MLS) antreten. Einem befreundeten Fußballprofi, den Pfannenstiel nicht namentlich nannte, habe ihm offenbart, „dass er wegen des Lifestyles zum Karriereende rüberkommen und noch ein Jahr hier spielen möchte“. 

Pfannenstiel habe darauf entgegnet: „Entweder du kommst hierher, um zu gewinnen und zu arbeiten oder für den Lifestyle – dann fährst du auf der Harley Davidson die Route 66 entlang. Aber du spielst hier keinen Fußball.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.