Börsengang: Unterhaching erzielt Rekordwert

Der Börsengang von Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching ist bislang ein voller Erfolg. Bis zum Ende der Zeichnungsfrist am Freitag gingen mehr als 1150 einzelne Orders für 332.469 Aktien zum Preis von 8,10 Euro ein – ein Rekordwert für direkt an der Münchner Börse gezeichnete Aktien. “Der Börsengang von Unterhaching stieß auf ein sehr breites und positives öffentliches Interesse”, sagte Marc Feiler, Geschäftsführer der Börse München.

Vorbörslich hatte die SpVgg Unterhaching Fußball GmbH & Co. KGaA bereits 545.635 etwas günstigere Aktien ausgegeben. Der Bruttoemissionserlös beträgt damit laut Klubangaben bereits 6,7 Millionen Euro. Weitere 621.896 Aktien sollen im Rahmen einer Privatplatzierung an Interessenten aus dem In- und Ausland ausgegeben werden. 

“Wir haben unser Ziel, die Aktien möglichst breit zu streuen, erreicht. Die Spielvereinigung verfügt schon jetzt über ein hohes Eigenkapital, ist schuldenfrei und hat bis auf weiteres Planungssicherheit”, sagte Geschäftsführer Manfred Schwabl. Der ehemalige Bundesligist (1999 bis 2001) will innerhalb der kommenden drei Jahre in die 2. Bundesliga aufsteigen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

DFB-Frauen in Aachen gegen Ukraine

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bestreitet ihr letztes Heimspiel des Jahres in Aachen. Die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft im Rahmen der EM-Qualifikation am 5. Oktober auf dem Tivoli auf die Ukraine. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach einer Präsidiumssitzung am Freitag mit.

“Wir wollen in diesem Spiel den nächsten Schritt für die direkte EM-Qualifikation machen. Gleichzeitig möchten wir weiter daran arbeiten, den personellen Umbruch unserer Mannschaft fortzuführen, um mittelfristig ein zukunftsfähiges Team mit einer guten sportlichen Perspektive für die EM 2021 zu bilden”, sagte Voss-Tecklenburg.

Nach dem enttäuschenden Viertelfinal-Aus bei der WM in Frankreich starten die DFB-Frauen am 31. August in Kassel gegen Montenegro in die EM-Qualifikation.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Spanien: Fünf Bewerber für Startplatz in dritter Liga

Insgesamt fünf Klubs haben sich für den freien Startplatz in der dritten spanischen Fußball-Liga beworben. Laut Medienberichten sind der FC Andorra, Klub von Barcelona-Profi Gerard Pique, Zamora, Real Jaen, Linares Deportivo und CF Intercity bereit, die vom nationalen Verband RFEF ausgeschriebene Summe in Höhe von 452.022 Euro zu bezahlen. 

Da mehrere Vereine das Geld hinterlegt haben, gelten unter anderem die sportlichen Ergebnisse aus der Vorsaison als Auswahlkriterium. Eine offizielle Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet.

Notwendig geworden war das ungewöhnliche Prozedere durch den erneuten Abstieg des CF Reus. Der katalanische Klub war in der vergangenen Saison wegen finanzieller Probleme von der zweiten Liga in die Drittklassigkeit strafversetzt worden. Da der Verein aber eine bis 17. Juli geforderte Bürgschaft nicht hinterlegen konnte, folgte eine weitere Versetzung in die vierte Spielklasse.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Ex-Roma-Kapitän De Rossi wechselt zu Boca Juniors

Der Wechsel des ehemaligen Fußball-Weltmeisters Daniele De Rossi zu den Boca Juniors ist perfekt. Nach der Trennung vom italienischen Erstligisten AS Rom unterschrieb der 36-Jährige beim Traditionsklub aus Buenos Aires einen Einjahresvertrag. De Rossi hatte den dreimaligen italienischen Meister wegen Meinungsverschiedenheiten mit Klub-Präsident James Pallotta verlassen. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

FIFA gibt Termin für Klub-WM bekannt

Die Klub-WM in Katar findet vom 11. bis 21. Dezember statt. Den Termin gab der Fußball-Weltverband FIFA am Freitag bekannt. Das Mini-Turnier, das ab 2021 grundlegend reformiert wird, wird in diesem und im nächsten Jahr im Land des WM-Gastgebers 2022 ausgetragen.

Am Turnier im Dezember wird unter anderem Champions-League-Sieger FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp teilnehmen. Ab 2021 soll das Turnier auf 24 Mannschaften aufgestockt und im Sommer ausgetragen werden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch