VfL Osnabrück nimmt van Aken unter Vertrag

Fußball-Zweitligist VfL Osnabrück hat den Niederländer Joost van Aken verpflichtet. Der 25 Jahre alte Innenverteidiger wird für ein Jahr vom englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday ausgeliehen. Dies gab der VfL am Mittwoch bekannt.

“Durch die Verletzungen in unserer Defensive hatten wir gesteigerten Handlungsbedarf in der Innenverteidigung. Mit Joost van Aken haben wir einen gelernten Innenverteidiger ausgeliehen, der technisch gut ausgebildet ist und darüber hinaus aus auch eine gute Athletik mitbringt”, sagte VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes. 

Van Aken wurde in den Talentschmieden von Ajax Amsterdam und des SC Heerenveen ausgebildet und schaffte dort den Sprung über die zweite Mannschaft zu den Profis. 2017 wechselte er zu Sheffield Wednesday, für das er 15 Championship-Begegnungen absolvierte. Zudem lief er zweimal für die niederländische U21-Nationalmannschaft auf. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Tod von Sala: Kohlenmonoxidvergiftung wohl der Absturzgrund

Eine Kohlenmonoxidvergiftung war offenbar der Grund für den Absturz des Flugzeuges mit dem argentinischen Fußballprofi Emiliano Sala an Bord. Wie die Experten der britischen Untersuchungsbehörde AAIB am Mittwoch mitteilten, wurden bei Sala und dem bis heute verschollenen Piloten David Ibbotson “möglicherweise fatal hohe” Carboxyhämoglobin-Werte festgestellt. Dies führt zu einer Hypoxie, zu Sauerstoffmangel.

Dem Vorgang geht in der Regel eine schleichende Vergiftung voraus. Diese könnte im Falle von Sala und Ibbotson durch eindringendes Kohlenmonoxid in die Kabine des Flugzeuges geschehen sein. Bei Kleinflugzeugen dieser Art sei dies nicht ungewöhnlich.

Der Argentinier Sala, der beim FC Nantes in Frankreich spielte, hatte einen Vertrag bei Cardiff City in der Premier League unterschrieben. Doch das Privatflugzeug mit dem 28-Jährigen und dem britischen Piloten verschwand am 21. Januar auf dem Flug von Nantes nach Cardiff rund 20 Kilometer nördlich der Kanalinsel Guernsey vom Radar. Nach langer Suche wurde das Wrack gefunden, Salas Leichnam wurde identifiziert. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Europa-League-Qualifikation: Eintracht-Coach Hütter wird rotieren

Trainer Adi Hütter vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt wird im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Europa League am Donnerstag gegen den FC Vaduz (20.30 Uhr/Nitro) seiner zweiten Reihe eine Chance geben. “Wir werden sicherlich mehr rotieren als sonst”, sagte der Österreicher am Mittwoch angesichts des klaren Erfolgs (5:0) im Hinspiel.

Der Halbfinalist der Vorsaison, der wie immer im Europacup vor ausverkauftem Haus auflaufen wird, steht schon so gut wie sicher in den Play-offs. Dort werden die Hessen auf Racing Straßburg oder Lokomotive Plowdiw/Bulgarien treffen. Am Sonntag steht für die Eintracht der Ligastart gegen die TSG Hoffenheim (15.30 Uhr/Sky) auf dem Programm.

Mittelfeldspieler Sebastian Rode wird gegen die Liechtensteiner aus Vaduz seine Saisonpremiere feiern. Der 28-Jährige war in der Rückrunde der vergangenen Saison bereits von Borussia Dortmund an Frankfurt ausgeliehen. Am Saisonende erlitt Rode einen Knorpelschaden im rechten Knie, dennoch verpflichtete die Eintracht den Profi für vier Millionen Euro.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Mönchengladbach verpflichtet Bensebaini von Stade Rennes

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat drei Tage vor dem Saisonstart gegen Schalke 04 noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der fünfmalige deutsche Meister verpflichtete Defensivspieler Ramy Bensebaini vom französischen Pokalsieger Stade Rennes. Der 24-Jährige erhält einen Vierjahresvertrag bis Juni 2023.

“Ramy ist der Spieler, den wir für unseren Kader noch gesucht haben. Er ist als linker Verteidiger oder Innenverteidiger einsetzbar und bringt viel Erfahrung aus drei erfolgreichen Jahren bei einem sehr guten Klub aus der französischen Ligue 1 mit”, sagte Sportdirektor Max Eberl. Mit der algerischen Nationalmannschaft gewann Bensebaini in diesem Jahr den Afrika Cup.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Verbraucherforum: Preissteigerung von neun Prozent in der Fußball-Bundesliga

Die Preise in der Fußball-Bundesliga sind für die Fans im Vergleich zur vergangenen Saison um 9,1 Prozent gestiegen. Dies ist das Ergebnis einer Analyse des Verbraucherforums mydealz.de.

Dauerkarten sind im Schnitt um 6,3 Prozent, Tagestickets um 11,4 Prozent, Fanartikel um 3,1 Prozent und Trikots um 2,1 Prozent im Preis gestiegen. Die 57. Saison der Fußball-Bundesliga wird am Freitag mit dem Duell zwischen Rekordmeister Bayern München und Hertha BSC eröffnet.

Laut der Analyse sind Schalke 04, der SC Freiburg, Eintracht Frankfurt, der FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund die teuersten Vereine der ersten Bundesliga – zumindest gemessen an ihren Preisen für Dauer- und Tageskarten, Trikots und Fanartikel.

Im Mittel kosten Eintrittskarten, Trikots und Fanartikel bei Schalke, dem damit teuersten Klub der Eliteklasse, 181,30 Euro. 168,03 Euro müssen Fans der Freiburger berappen und 163,74 Euro die Anhänger von Eintracht Frankfurt.

Der FSV Mainz 05 (163,26 Euro) und Borussia Dortmund (162,03 Euro) komplettieren die Top-5 der teuersten Vereine der ersten Bundesliga. Titelverteidiger FC Bayern (153,51 Euro) rangiert zwischen Werder Bremen (153,95 Euro) und Borussia Mönchengladbach (148,65 Euro) auf Platz acht.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch