Haaland zum Pokaltitel: “Unsere Fans haben es verdient”

Der zuletzt angeschlagene Stürmer-Star Erling Haaland von Borussia Dortmund wird die Reise zum Pokalendspiel nach Berlin antreten und hat sich auch erstmals zum Spiel gegen RB Leipzig am Donnerstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) im Olympiastadion geäußert. “Jeder Fußballer träumt davon Titel zu gewinnen – mir geht es genauso”, sagte Haaland der Bild.

Haaland, der nach seiner Oberschenkelverletzung offenbar rechtzeitig wieder fit ist, dachte auch an die fehlenden Zuschauer. “Und auch unsere Fans haben es wirklich verdient in diesen schwierigen Zeiten etwas zu feiern. Aber Leipzig wird ein sehr harter Gegner”, meinte der Norweger.

Ein klares Bekenntnis zu seiner Zukunft wollte der Stürmer noch nicht abgeben. “Ich möchte immer auf höchstem Niveau spielen. Besonders die Champions League ist wichtig für mich”, sagte Haaland, der in der laufenden Saison in 38 Pflichtspielen 37 Treffer erzielt hat. Dortmunds Teilnahme an der Königsklasse in der kommenden Saison steht noch nicht fest.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke blickte den Verhandlungen um den umworbenen Stürmer gelassen entgegen. “Ich habe die klare Erwartungshaltung, dass Erling Haaland nächstes Jahr noch bei uns spielen wird”, sagte Watzke der Sport Bild.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

UEFA eröffnet Verfahren gegen abtrünniges Super-League-Trio

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat ein Disziplinarverfahren gegen die drei “unverbesserlichen” Super-League-Gründer Real Madrid, FC Barcelona und Juventus Turin eingeleitet. Wie die UEFA am Mittwoch mitteilte, sollen Ethik- und Disziplinarinspektoren einen möglichen Verstoß der drei Vereine gegen den Rechtsrahmen des Kontinentalverbandes im Zusammenhang mit den Planungen zur Gründung der Eliteliga untersuchen. 

Bereits am Freitagabend hatte die UEFA mitgeteilt, gegen die drei Klubs aus Spanien und Italien mit aller juristischen Härte vorgehen zu wollen, weil diese sich “bisher geweigert haben, der so genannten Super League abzuschwören”. Dem wirtschaftlich angeschlagenen Fußball-Hochadel drohen massive Strafen. “Weitere Informationen zu dieser Angelegenheit werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben”, schrieb die UEFA.

Nach der gescheiterten Gründung einer Super League wurden neun der zwölf abtrünnigen internationalen Top-Klubs unter Auferlegung von empfindlichen Sanktionen wieder eingegliedert. Diese Klubs werden jeweils 15 Millionen Euro für die Förderung des Jugend- und Breitenfußballs spenden und verpflichteten sich unter anderem zur Zahlung von 100 Millionen Euro, sollten sie in Zukunft “versuchen, an einem nicht genehmigten Wettbewerb teilzunehmen”.

Die drei verbliebenen Klubs waren anschließend zum Gegenangriff übergegangen. In einer am Samstag veröffentlichten, gemeinsamen Erklärung erhebt das Trio seinerseits Vorwürfe gegen die UEFA. Man selbst habe lediglich “zum Wohle des Fußballs” gehandelt und spüre “die Verpflichtung durchzuhalten”, hieß es. Der Kontinentalverband dagegen verweigere sich weiterhin jeglichen Diskussionen um die zunächst krachend gescheiterten Super-League-Pläne.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Ajax schmilzt Schale ein und verschenkt “Meistersterne” an Fans

Zugunsten seiner wegen der Coronakrise weitgehend ausgesperrten Fans wird der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam seine Meisterschale einschmelzen. Aus der Trophäe sollen über 42.000 kleine “Meistersterne” entstehen, die an die Dauerkarteninhaber verschickt werden. Das gab Ajax am Mittwoch bekannt.

Diese Aktion sei der “ultimative Beweis” für das Motto “Dieser Titel ist für euch”, erklärte Ajax-Geschäftsführer Edwin van der Sar: “Nach einem turbulenten Jahr sorgen wir dafür, dass sich unsere Fans als Teil unserer Meisterschaft fühlen.” 

Jeder Stern wiegt laut Verein 3,45 g, davon stammen 0,06 g aus der Meistertrophäe. Ajax musste 30 seiner 34 Liga-Spiele aufgrund der Corona-Beschränkungen ohne Publikum spielen.

Der Trophäenschrank aber erhält neben dem ebenfalls gewonnenen Pokal trotzdem weiteren Zuwachs. Der Fußballverband KNVB stellt dem Meister aufgrund der außergewöhnlichen Umstände eine zweite Schale zur Verfügung.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Niederlande ohne van Dijk bei der EM

Die Niederlande müssen bei der Fußball-Europameisterschaft auf Abwehr-Star Virgil van Dijk verzichten. Nach seinem Kreuzbandriss im vergangenen Oktober sagte der Weltklasse-Innenverteidiger vom FC Liverpool nun seine EM-Teilnahme ab. Körperlich sei es für ihn die richtige Entscheidung, “nicht zur EM zu fahren und in der Sommerpause in die letzte Reha-Phase zu gehen”, sagte van Dijk am Mittwoch auf der Webseite der Reds. 

Sein voller Fokus gelte der Saisonvorbereitung mit Liverpool, die Reha laufe derzeit gut. Mitte Oktober hatte sich der 29-Jährige im Ligaspiel beim Stadtrivalen FC Everton die schwere Verletzung zugezogen und war seitdem ausgefallen. Ohne ihn müssen die Niederländer nun in der EM-Gruppe C in Amsterdam gegen Nordmazedonien, Österreich und die Ukraine antreten. 

Van Dijk, Europas Fußballer des Jahres von 2019, sei “sehr enttäuscht”, dass er die EM verpasse, aber er könne damit leben. “Ich denke, es ist mit Blick auf das große Ganze die richtige Entscheidung nicht zu fahren”, sagte er: “Es ist hart, aber ich habe meinen Frieden damit gemacht.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Keller-Rückzug: Kein Einfluss auf Sportgerichts-Verfahren zu Nazi-Eklat

Der angekündigte Rückzug von DFB-Präsident Fritz Keller hat keinen Einfluss auf das Verfahren zum von ihm ausgelösten Nazi-Eklat vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). “Wir haben mit einer gewissen Überraschung die gestrige Erklärung zur Kenntnis genommen, aber das ändert an unserem Auftrag zunächst einmal gar nichts”, sagte der Sportgerichts-Vorsitzende Hans E. Lorenz dem SID: “Wer mit welcher Motivation dorthin kommt, entzieht sich unserer Kenntnis.”

Keller muss sich am Freitag in einer nicht öffentlichen Verhandlung für seine verbale Entgleisung verantworten. In einer Sitzung hatte der 64-Jährige seinen Vizepräsidenten Rainer Koch mit dem Nazi-Richter Roland Freisler verglichen. Am Dienstag kündigte Keller an, seinen Posten nach Abschluss der Verhandlung am kommenden Montag zur Verfügung stellen zu wollen. 

In der vergangenen Woche hatte die DFB-Ethikkommission den Fall vor das verbandsinterne Gericht gebracht. Es ist das erste Mal, dass sich ein DFB-Präsident vor dem Sportgericht verantworten muss. Im Falle eines vorzeitigen Rücktritts oder einer Amtsenthebung, wäre der Prozess gegen Keller hinfällig gewesen. Der scheidende DFB-Chef hatte zuletzt einen Anwalt in diesem Fall eingeschaltet.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch