CR701: Ronaldo führt Juventus Turin zum siebten Saisonsieg

Superstar Cristiano Ronaldo hat den italienischen Fußball-Serienmeister Juventus Turin in der Serie A zum siebten Sieg im achten Saisonspiel geführt. Beim 2:1 (1:1) gegen den FC Bologna erzielte der Portugiese sein 701. Tor als Profi (19.) und bereitete den zweiten Treffer von Teamkollege Miralem Pjanic (54.) unfreiwillig vor. Abwehrspieler Mattia Bani hatte Ronaldos Schuss geblockt und damit für den Bosnier aufgelegt.

Einen höheren Sieg verhinderte Bolognas polnischer Keeper Lukasz Skorupski, der bei Abschlüssen von Ronaldo (53./81.), 2014er-Weltmeister Sami Khedira (59.), und Gonzalo Higuain (64./75.) ein halbes Dutzend Mal überragend parierte. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich für den Tabellenzwölften traf Danilo (26.), Nationalspieler Emre Can saß bei Juve wie zuletzt nur auf der Bank.

Juve führt die Tabelle mit 22 Punkten vor Inter Mailand (18) an, das am Sonntag bei Sassuolo Calcio nachziehen kann. Dritter bleibt Atalanta Bergamo (17), das in einer spektakulären Partie beim Tabellensechsten Lazio Rom (12) eine 3:0-Pausenführung verspielte. Dank Ciro Immobile kam Lazio spät noch zu einem 3:3. Auf Platz vier folgt der SSC Neapel (16), der dank Treffern des polnischen Nationalspielers Arkadiusz Milik (37./67.) 2:0 (1:0) gegen Hellas Verona gewann.

In Rom traf der Ex-Dortmunder Immobile per Foulelfmeter (69.), bereitete das 2:3 durch Joaquin Correa (70.) vor und sorgte mit einem zweiten verwandelten Strafstoß in der dritten Minute der Nachspielzeit für den Endstand. Bei Bergamo legte der Emmericher Linksverteidiger Robin Gosens mit seinem bereits fünften Scorerpunkt der Saison das zwischenzeitliche 1:0 durch den Kolumbianer Luis Muriel (23.) auf.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Brand im Sonderzug nach Freiburg: Drei leicht verletzte Fußballfans

Bei einem Brand in einem Sonderzug von Berlin nach Freiburg sind drei Anhänger des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg nach der 0:2-Niederlage bei Union Berlin am Samstag leicht verletzt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Berliner Polizei dem SID auf Anfrage. 

Ein technischer Defekt hatte das Feuer unmittelbar nach der Ausfahrt aus dem S-Bahnhof Bellevue ausgelöst, Polizei und Feuerwehr waren sofort zur Stelle. Die Evakuierungsmaßnahmen seien friedlich verlaufen, sagte der Polizeisprecher weiter. Die Fans sollen mit einem weiteren Sonderzug so bald wie möglich die Heimfahrt nach Freiburg fortsetzen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Vor CL-Duell gegen Leverkusen: Atletico-Ass Felix angeschlagen

127-Millionen-Mann Joao Felix vom spanischen Fußball-Spitzenklub Atletico Madrid hat vor dem Champions-League-Duell mit Bayer Leverkusen am Dienstag (18.55 Uhr/DAZN) eine Sprunggelenkverletzung erlitten. Beim 1:1 (1:0) der Madrilenen gegen den FC Valencia musste der 19-Jährige vorzeitig vom Feld. Er habe sich das rechte Sprunggelenk vertreten, hieß es vonseiten der Gastgeber.

Möglicherweise fällt das portugiesische Ausnahmetalent gegen Bayer sogar aus. “Er wird so schnell es geht untersucht”, teilte der Klub mit. Diego Costa (36., Handelfmeter) hatte das 1:0 für Atletico erzielt, Valencia glich durch Dani Parejo (83.) aus.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

3. Liga: Halle übernimmt Spitze – Haching Remis

Der Hallesche FC hat den ersten Platz in der 3. Fußball-Liga erobert. Der HFC gewann am zwölften Spieltag beim Aufsteiger Waldhof Mannheim mit 4:0 (2:0). Der SpVgg Unterhaching reichte ein 0:0 im Spitzenspiel bei Eintracht Braunschweig nicht, um dem MSV Duisburg wieder die Tabellenführung zu entreißen. 

Haching (23 Zähler) ist Zweiter hinter Halle (24). Unterhachings Jim-Patrick Müller flog wegen wiederholten Foulspiels (53.) per Gelb-Roter Karte vom Platz. Am Freitag hatte der MSV Duisburg (22 Punkte) vorübergehend die Spitze übernommen. Der Zweitliga-Absteiger hatte den 1. FC Kaiserslautern 3:1 (2:0) bezwungen. 

Jonas Nietfeld (45.) und Pascal Sohm (45.+2) sorgten per Doppelschlag kurz vor der Halbzeit für die Entscheidung zugunsten von Halle in Mannheim. Terrence Boyd (74.) und Felix Drinkuth (81.) trafen zum Endstand. Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt kam indes über ein 1:1 (1:0) gegen den Tabellenvorletzten Chemnitzer FC nicht hinaus. Fatih Kaya (37.) traf für die Schanzer, Erik Tallig (61.) glich aus.

Im Premierenspiel des neuen Trainers Daniel Steuernagel erkämpfte sich der KFC Uerdingen durch das 1:0 (0:0) bei 1860 München drei Punkte. Adam Matuschyk (82.) erzielte das goldene Tor für die Krefelder. Münchens Felix Weber hatte zuvor wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (51.) gesehen. Der 1. FC Magdeburg unterlag Hansa Rostock 0:1 (0:1). Nik Omladic (33.) erzielte das Tor des Tages für die Mecklenburger.

Preußen Münster und die SG Sonnenhof Großaspach trennten sich 1:1 (1:0). Fridolin Wagner (17.) traf für den einstigen Bundesligisten. Gäste-Spieler Sebastian Bösel sah wegen wiederholten Foulspiels (78.) die Gelb-Rote Karte. Dimitry Imbongo Boele (87.) gelang trotzdem noch der Ausgleich.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Real patzt bei Aufsteiger – Barca dank Messi, Suarez und Griezmann Spitzenreite

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat die Tabellenführung am 9. Spieltag der Primera Division an den Erzrivalen FC Barcelona verloren. Das Team des verletzt fehlenden Nationalspielers Toni Kroos patzte beim 0:1 (0:1) bei Aufsteiger RCD Mallorca. Barca hatte zuvor dank der Treffer von Weltmeister Antoine Griezmann, Weltfußballer Lionel Messi und Luis Suarez souverän 3:0 (1:0) beim baskischen Klub SD Eibar gewonnen.

Mit 19 Punkten übernahm Barca erstmals in dieser Saison die Spitzenposition und ist nach Real (18), Atletico Madrid, dem FC Sevilla und Athletic Bilbao bereits das fünfte Team, das in dieser Saison auf Platz eins steht.

Auf Mallorca zeigte Real bei der ersten Saison-Niederlage eine enttäuschende Vorstellung. Ohne Taktgeber Kroos (Leistenverletzung) gelang dem Team von Trainer Zinedine Zidane kaum etwas. Das Angriffstrio mit James, Karim Benzema und Luka Jovic verzettelte sich immer wieder in seinen Aktionen. Nach Gelb-Rot gegen Alvaro Odriozola (74.) wurde in Unterzahl auch aus einer Schlussoffensive nichts, sodass den Mallorquinern ein frühes Tor von Junior Lago (7.) zum dritten Saisonsieg reichte.

Spielfreudig präsentierte sich dagegen Barca: Griezmann (14.) war nach einem Konter mit einem Linksschuss erfolgreich. In der 59. Minute bediente der Franzose Messi, der keine Mühe hatte, auf 2:0 zu erhöhen. Messi wiederum bereitete in der 67. Minute das 3:0 durch Suarez vor. Marc-Andre ter Stegen hatte im Tor der Katalanen nur wenig zu tun.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch