Rode kurz vor Rückkehr nach Frankfurt

Mittelfeldspieler Sebastian Rode steht kurz vor einer Rückkehr zu Eintracht Frankfurt. Der Transfer des 28-Jährigen soll nach kicker-Informationen noch in dieser Woche über die Bühne gehen, als Ablöse sind vier Millionen Euro im Gespräch. Rode war in der vergangenen Saison von Borussia Dortmund an die Hessen ausgeliehen.

Sportvorstand Fredi Bobic hatte sich nach dem Frankfurter 2:1 (1:1)-Sieg in der 2. Qualifikationsrunde für die Europa League bei Flora Tallinn bereits zuversichtlich gezeigt. “Bei Sebastian Rode sieht es gut aus, wir sind in sehr guten Gesprächen mit Borussia Dortmund und hoffen, dass wir das zeitnah zubekommen”, sagte Bobic.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Hoffenheim mit zwei Remis im Doppel-Test – Geiger gibt Comeback

Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim ist am Donnerstag in einem Doppel-Test zu zwei höchst unterschiedlichen Remis gekommen. Das Team des neuen Trainers Alfred Schreuder spielte in Österreich zunächst 0:0 gegen den italienischen Erstliga-Aufsteiger Hellas Verona, direkt im Anschluss trennte sich die TSG 3:3 (2:2) vom türkischen Liga-Vierten Trabzonspor.

Sein Comeback nach langer Auszeit gab Dennis Geiger (21), der gegen Verona mit einem Lattenschuss auch die größte Chance hatte. Der wegen einer Leistenverletzung lange außer Gefecht gesetzte Mittelfeldspieler bestritt sein erstes Spiel seit Februar.

Gegen Trabzonspor machten Adam Szalai (42.), Nadiem Amiri (45.) und erneut Szalai (49.) zunächst aus einem 0:2 ein 3:2, zum Sieg reichte es aber nicht. 20 Minuten vor Spielende musste Torhüter Philipp Pentke verletzt ausgewechselt werden.

Hoffenheim spielt am 10. August zum Auftakt des DFB-Pokals beim Drittligisten Würzburger Kickers, acht Tage später steht bei Eintracht Frankfurt das erste Punktspiel der neuen Spielzeit auf dem Programm.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Hadzibegic neuer Nationaltrainer Montenegros

Faruk Hadzibegic ist neuer Fußball-Nationaltrainer Montenegros. Der frühere jugoslawische Nationalspieler folgt auf den Serben Ljubisa Tumbakovic, der sich aus politischen Gründen geweigert hatte, seine Mannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen den Kosovo zu betreuen. Hadzibegic (61) unterschrieb laut Verbandsmitteilung einen Vertrag bis Ende 2020.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

St. Pauli holt Schweden Gyökeres aus Brighton

Der FC St. Pauli hat kurz vor dem Start der 2. Fußball-Bundesliga den zweimaligen schwedischen Nationalspieler Viktor Gyökeres vom englischen Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion ausgeliehen. Der 21 Jahre alte Offensivspieler absolvierte in der vergangenen Saison für Brighton vier Spiele im FA Cup und 19 Partien für die U23.

“Viktor wird unser Offensivspiel mit seiner Dynamik und seinem Tempo weiter bereichern. Er ist offensiv variabel einsetzbar und somit haben wir zu Saisonbeginn neben Dimitrios Diamantakos eine weitere Option im Angriff”, sagte Trainer Jos Luhukay.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Bobic bei Transfers weiter geduldig: “Noch ein Monat vor uns”

Sportvorstand Fredi Bobic vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt präsentiert sich im Werben um mögliche Verstärkungen weiter geduldig. “Wir wollen natürlich noch etwas tun, haben aber auch noch mehr als einen kompletten Transfermonat vor uns”, sagte Bobic bei RTL Nitro vor dem Hinspiel der Hessen in der 2. Qualifikationsrunde für die Europa League bei Flora Tallinn.

Zuletzt hatte es vielschichtige Spekulationen um potenzielle Neuzugänge gegeben, “manchmal waren auch Namen dabei, die ich noch nie gehört habe”, sagte Bobic jedoch schmunzelnd. Die Frankfurter hatten in der Sommerpause unter anderem die Abgänge der Top-Angreifer Luka Jovic (Real Madrid) und Sebastien Haller (West Ham United) verkraften müssen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch