Freiburgs Haberer erleidet Bänderriss

Fußball-Bundesligist SC Freiburg muss in der Vorbereitung auf die kommende Saison auf Janik Haberer verzichten. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler erlitt im Testspiel gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk und fällt mehrere Wochen aus. Das teilte der Klub am Montag nach einer Kernspinuntersuchung mit. Freiburg startet am 17. August gegen den FSV Mainz 05 in die neue Spielzeit.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Vergewaltigungsvorwürfe: Keine Anklage gegen Ronaldo

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo muss wegen der gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfe keine strafrechtlichen Konsequenzen fürchten. Wie die Staatsanwaltschaft von Clark County mitteilte, werde gegen den 34-Jährigen keine Anklage erhoben. Als Begründung gab die Behörde an, dass die Tat nicht zweifelsfrei bewiesen werden könne.

Ronaldo wurde von der US-Amerikanerin Kathryn Mayorga vorgeworfen, sie am 13. Juni 2009 in einem Hotelzimmer in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Bereits damals hatte die US-Amerikanerin Anzeige erstattet und war ärztlich untersucht worden. Mayorga gab an, sie habe später für eine Zahlung von 375.000 Dollar einem Verzicht auf weitere rechtliche Schritte und einer Schweigevereinbarung zugestimmt.

Nachdem die heute 35-Jährige ihre Vorwürfe im vergangenen Jahr erneuerte, wurden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Laut den Aussagen ihrer Anwältin hatte sich Mayorga damals durch die Enthüllungen der #MeToo-Bewegung ermutigt gefühlt, erneut “Gerechtigkeit zu suchen”.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

3. Liga: Unglücksrabe Sarr beschert Ingolstadt Sieg in Jena

Unglücksrabe Marian Sarr hat Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison der 3. Fußball-Liga beschert. Die Schanzer gewannen dank eines Eigentor-Doppelpacks des früheren Dortmunders bei Carl Zeiss Jena 2:1 (0:0). Tabellenführer nach dem ersten Spieltag ist aber der MSV Duisburg. Die Zebras hatten am Samstag gegen Sonnenhof Großaspach 4:1 gewonnen.

Neuzugang Sarr drehte das Spiel (60., 72.) unfreiwillig zuungunsten seines Teams. Zuvor hatte Kapitän und Urgestein Rene Eckardt (56.) die Thüringer in Führung geschossen.

Ingolstadt startete gut in die Partie und stand defensiv sicher, während Jena die Kreativität im Angriffsspiel fehlte. Die ersten beiden Chancen des Spiels gehörten folgerichtig den Bayern, Marcel Gaus scheiterte jedoch (26., 36.). Erst danach kamen auch die Thüringer zu ihrer ersten Torannäherung, Ole Käuper zielte bei einem Distanzschuss zu hoch.

In der zweiten Halbzeit kam Jena nach einem Ingolstädter Ballverlust überraschend zum Führungstreffer, ehe Sarr nach einem Freistoß nicht mehr ausweichen konnte. Zwölf Minuten später lenkte er den Ball erneut ins eigene Tor.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Wolfsburg und Kruses Fenerbahce trennen sich 1:1

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ist auch im Duell mit Ex-Spieler Max Kruse in der Saisonvorbereitung ungeschlagen geblieben. Die Wölfe kamen in Kapfenberg/Österreich gegen den türkischen Spitzenklub Fenerbahce Istanbul mit dem 14-maligen Nationalspieler Kruse zu einem 1:1 (0:1). Das Team des neuen Trainers Oliver Glasner, der zur zweiten Halbzeit komplett wechselte, gastiert noch bis Samstag im Trainingslager in Österreich.

Vedat Muriqi (25.) erzielte die Führung für Fenerbahce, Kruse leitete den Treffer per Freistoß ein. In der zweiten Halbzeit traf Wout Weghorst (64.) zum Ausgleich, nur eine Minute später scheiterte Kruse an der Latte (65.).

Am Samstag trifft Wolfsburg in einem weiteren Testspiel auf Bundesliga-Neuling Union Berlin. Das erste Pflichtspiel bestreitet der Europa-League-Teilnehmer am 12. August in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Hallescher FC.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

U19-EM der Frauen: DFB-Team sichert sich Gruppensieg

Die deutschen U19-Fußballerinnen haben sich bei der EM in Schottland nach dem Halbfinaleinzug auch den Gruppensieg gesichert. Nach den Siegen gegen England (2:1) und Belgien (5:0) genügte dem Team von DFB-Trainerin Maren Meinert in einer Neuauflage des Vorjahresfinals gegen Titelverteidiger Spanien ein 0:0 für Platz eins.

Besonders in der ersten Halbzeit vergaben die Spanierinnen in Stirling einige gute Chancen. Nach dem Wechsel gestaltete die DFB-Auswahl die Begegnung ausgeglichener. Der Gegner für das Halbfinale am Donnerstag wird am Montagabend ermittelt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch