Paderborn verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Siegesserie gerissen, Tabellenführung verpasst: Bundesliga-Absteiger SC Paderborn hat nach drei Dreiern in Folge eine 0:1 (0:1)-Niederlage beim Karlsruher SC erlitten, der Sprung auf Platz eins misslang damit. 

Der Hamburger SV bleibt zumindest bis Sonntag Spitzenreiter. Der KSC kletterte mit dem dritten Erfolg nacheinander auf den siebten Rang und liegt nur noch einen Zähler hinter den Ostwestfalen.

Paderborn geriet früh durch ein Tor von Daniel Gordon in Rückstand (7.), dabei sah die gesamte Abwehr nach einer Karlsruher Ecke nicht gut aus. Die Gäste forderten nach einem Zweikampf zwischen Marc Lorenz und ihrem Mittelfeldspieler Svante Ingelsson Elfmeter, im Gegenzug hätte Kyoung-Rok Choi beinahe das 2:0 erzielt, Jamilu Collins rettete auf der Linie (24.). Pech hatte der KSC zudem bei einem Kopfball von Gordon an die Latte (40.).

In der zweiten Halbzeit steigerte sich Paderborn deutlich und drängte auf den Ausgleich. Allerdings sprangen kaum Torchancen heraus. Die beste Möglichkeit hatte der eingewechselte Kai Pröger (76.). 

Paderborn hatte zuletzt am 28. September verloren (3:4 gegen den HSV). Beim KSC feierte Zeugwart Hüseyin “Hans” Cayoglu nach 46 Jahren seinen Abschied.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.