Offene Gehaltszahlungen: Ex-Bundesligastürmer Di Santo löst Vertrag auf

Der frühere Bremer und Schalker Bundesligaprofi Franco Di Santo hat seinen Vertrag beim argentinischen Klub Atletico San Lorenzo wegen offener Gehaltszahlungen aufgelöst. Dies berichteten verschiedene argentinische und spanische Medien am Dienstag. Demnach plagen San Lorenzo große finanzielle Probleme, Di Santo (32) wartet wohl noch auf Zahlungen in Höhe von einer Million Dollar (880.000 Euro).

Der Vertrag des Stürmers wäre noch bis Sommer 2023 gültig. Di Santo hatte von 2013 bis 2015 für Werder Bremen gespielt, anschließend ging er mit mäßigem Erfolg bis Januar 2019 für Schalke 04 auf Torejagd. Es folgten Stationen in Spanien und Brasilien, ehe er im Sommer 2020 in seiner argentinischen Heimat bei San Lorenzo unterschrieb.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.