Oberstes Bundesgericht erlaubt Copa America in Brasilien

Grünes Licht für die Copa America: Die umstrittene Verlegung des südamerikanischen Fußball-Kontinentalturniers nach Brasilien hat auch vor dem Obersten Bundesgericht des Landes Bestand. Am Donnerstag entschieden die Richter in einer kurzfristig anberaumten virtuellen Sitzung über Eilanträge von Oppositions-Abgeordneten gegen die Austragung am Zuckerhut. Schon am späten Donnerstagabend deutscher Zeit hatten sechs der elf Richter die Einwände abgewiesen. Die Entscheidung war damit gefallen, ab Sonntag soll an vier Standorten in Brasilien gespielt werden.

Die Kläger wollten die Entscheidung des Staatspräsidenten Jair Bolsonaro doch noch rückgängig machen, der einer kurzfristigen Verlegung des Turniers aus Kolumbien und Argentinien zugestimmt hatte. Die Abgeordneten sehen in der Copa ein inakzeptables Gesundheitsrisiko für das von der Corona-Pandemie gebeutelte Brasilien.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.