Nürnbergs Sorg für ein Spiel gesperrt

Abwehrspieler Oliver Sorg vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens und Beleidigung des Schiedsrichter-Assistenten für ein Spiel gesperrt worden. Zudem muss der 30-Jährige eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro zahlen.

Sorg hatte beim Auswärtsspiel gegen Darmstadt 98 (2:1) am vergangenen Samstag aufgrund eines Handspiels im eigenen Strafraum die Rote Karte gesehen. Beim Verlassen des Feldes habe der Abwehrspieler „gegenüber dem Schiedsrichter-Assistenten eine beleidigende Geste“ gemacht, so das DFB-Sportgericht.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!