Nürnberg schwimmt sich frei: Verdienter Sieg gegen Kiel

Der 1. FC Nürnberg hat sich nach schwierigen Wochen im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zurückgemeldet. Die Franken gewannen am 16. Spieltag gegen das zuletzt starke Holstein Kiel verdient mit 2:1 (1:0), bleiben in der Verfolgergruppe und haben vorerst nur zwei Punkte Rückstand auf den direkten Aufstiegsplatz zwei.

Nach starkem Saisonstart hatte Nürnberg drei der vergangenen vier Ligaspiele verloren, Manuel Schäffler (6.) brachte den Club nun aber schon früh in Führung. Vor leeren Rängen erhöhte Erik Shuranow (62.) mit einem spektakulären Tor in der zweiten Hälfte. Julian Korb (88.) gelang noch das Anschlusstor für die Störche.

Kiel, mit zwei Siegen aus den vorangegangenen drei Spielen eigentlich im Aufwind, bewegt sich nun weiter in der Nähe der Abstiegsplätze.

Gleich der erste Torschuss der Gastgeber führte zum 1:0, Schäffler nutzte eine unübersichtliche Situation aus kurzer Distanz. Nürnberg blieb in der Folge das klar spielbestimmende Team und kam bis zur Pause zu weiteren Chancen. 

Ähnlich überlegen gestaltete die Mannschaft von Trainer Robert Klauß auch die zweite Hälfte, Shuranows Treffer per Gewaltschuss aus spitzem Winkel war die logische Folge.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.