Nowotnys Rat an Havertz: “BVB vielleicht besser als Bayern”

Der langjährige Fußball-Nationalspieler Jens Nowotny hat Borussia Dortmund als möglichen neuen Klub von Bayer Leverkusens Jungstar Kai Havertz ins Gespräch gebracht. “Bei Bayern München könnte er sich entwickeln, müsste sich aber in erster Linie durchsetzen. Das funktioniert in der heutigen Zeit bei einigen Vereinen besser als bei anderen. Für einen jungen Spieler ist Borussia Dortmund vom Verein und vom Umfeld her vielleicht besser als Bayern München” sagte der 46-Jährige den beiden Portalen Goal und SPOX.

Auch ein weiteres Jahr bei Leverkusen, dem früheren Klub Nowotnys, würde dem 20-Jährigen nicht schaden. “Für seine persönliche Entwicklung als Spieler und als Mensch würde es ihm guttun, in einer Umgebung zu sein, in der er sich wohlfühlt – und die hat er in Leverkusen”, sagte Nowotny: “Sonst wäre er nicht seit zehn Jahren im Verein.”

Havertz müsse sich darüber im Klaren sein, ob und wie er bei seinem neuen Verein reifen könne. “Er braucht einerseits einen Trainer wie Jürgen Klopp, Pep Guardiola oder Jose Mourinho, der ihn weiterbringen kann. Andererseits muss ein solcher Trainer eben auch bei einem Verein arbeiten, bei dem er sich entwickeln kann”, so Nowotny.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.