Niederlechner warnt vor Ex-Klub Freiburg: “Müssen höllisch aufpassen”

Florian Niederlechner vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg warnt vor dem Wiedersehen mit dem SC Freiburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky) vor seinem Ex-Klub. “Wir müssen höllisch aufpassen und dürfen sie nicht auf die leichte Schulter nehmen”, sagte der Stürmer am Freitag.

Freiburg wartet seit sieben Spielen auf einen Erfolg und verlor zuletzt auch gegen den bis dahin sieglosen FSV Mainz 05 (1:3). Der SC stehe “tabellarisch schlechter da, als es sein Kader und Leistungsvermögen her gibt”, meinte FCA-Coach Heiko Herrlich und prophezeite: “Die werden mit einer Menge Wut kommen.”

Seine Elf müsse wie zuletzt bei Borussia Mönchengladbach (1:1) über den Willen kommen, forderte der Trainer, der wieder auf Carlos Gruezo zurückgreifen kann. Der Mittelfeldspieler hatte in Gladbach krankheitsbedingt gefehlt.

Den in der Liga bislang torlosen Niederlechner unterstützte Herrlich: “Von mir hat er das Vertrauen.” Der Angreifer selbst meinte, ihn “wurmt” seine Negativserie, aber: “Ich hoffe, dass der Knoten platzt. Dann glaube ich auch an die berühmte Ketchup-Flasche: Wenn dann mal was rauskommt, dass es dann richtig rauskommt.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.