Niederlande erlauben gemischte Fußball-Teams

Der niederländische Fußballverband KNVB hat eine kleine Revolution eingeläutet: Ab der Saison 2021/2022 dürfen Frauen und Männer im Amateurfußball gemeinsam in einer Mannschaft spielen. Die neue Regelung gilt bis hinauf zur drittklassigen Tweede Divisie.

Gemischte Teams waren schon länger in den Niederlanden zugelassen, allerdings nur bei Jugendteams und Amateurmannschaften der sogenannten B-Kategorie. „Wir wollen, dass Frauen und Mädchen auf Grund ihrer Qualitäten und eigenen Ziele eine passende Stelle in der Fußballlandschaft finden“, sagte Jan Dirk van der Zee, KNVB-Amateurfußball-Direktor. 

Mit der Entscheidung reagierte der KNVB auf eine Bitte der 19 Jahre alten Ellen Fokkema, die bis zu ihrem 18. Lebensjahr in einem gemischten Team gespielt hatte. Wegen der bisherigen Regeln musste sie gegen den Wunsch des Teams die Mannschaft verlassen, fand aber in ihrer Region kein passendes Frauenteam. Mit einer Sondergenehmigung durfte sie dann in einem Männerteam in Friesland spielen. Trotz der wegen Corona abgebrochenen Amateursaison bewertete der KNVB den Test als erfolgreich.

„Wir sehen auf Basis des heutigen Zeitgeistes und von Untersuchungsergebnissen keinen Grund mehr, uns an alte Regeln zu halten und wählen Gleichwertigkeit und Diversität“, fügte van der Zee hinzu. Durch die Beschränkungen sahen Trainerinnen den weiteren internationalen Aufstieg des niederländischen Frauenfußballs gefährdet. Die meisten Spielerinnen des Europameisters und Vizeweltmeisters haben in ihrer Jugend in gemischten Teams gespielt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.