Neuer zur Torwartdebatte: “Thema ist durch”

Für DFB-Kapitän Manuel Neuer ist die zuletzt hitzig geführte Torwartdebatte in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft abgehakt. “Für mich ist das Thema eh durch gewesen, das habe ich ja gesagt”, sagte Neuer nach dem 4:0 (1:0) mit Bayern München gegen den 1. FC Köln, als er auf die jüngsten Aussagen von Klubpräsident Uli Hoeneß angesprochen wurde.

Hoeneß hatte den Deutschen Fußball-Bund (DFB) um Bundestrainer Joachim Löw nach dem Champions-League-Spiel am vergangenen Mittwoch gegen Roter Stern Belgrad (3:0) scharf angegriffen. Er warf Verband und Coach vor, Neuer gegen die von Herausforderer Marc-Andre ter Stegen geäußerten Ansprüche nicht ausreichend gestärkt zu haben.

Auf die Frage, ob es noch einmal ein klärendes Gespräch zwischen ihm und den Verantwortlichen bei der DFB-Elf gegeben habe, sagte Neuer: “Nichts, was für die Öffentlichkeit ist.”

Die Begegnung mit Köln, die dem Hoeneß-Wirbel folgte, sei für ihn “ein ganz normales Spiel” gewesen, betonte Neuer, der gegen den Aufsteiger ein paar Wackler hatte, am Ende aber stark gegen Rafael Czichos parierte (90.): “Es war ja schon gegen Belgrad der Fall, da ging’s ja auch schon los. Daher: alles wie immer.” Er habe “andere Aufgaben”, als sich mit den Aussagen des Präsidenten zu beschäftigen, ergänzte er: “Ich muss mich um mein Spiel kümmern, um die Trainingsarbeit, um die Vorbereitung auf Belgrad und Köln. Das sind meine Aufgaben, nicht das andere.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.