Neuer Vertrag in Hannover: Weydandt entscheidet sich gegen die Bundesliga

Stürmer Hendrik Weydandt hat beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 einen neuen Vertrag bis 2023 unterschrieben – und verzichtet damit zunächst auf eine mögliche Bundesliga-Laufbahn. “Ich hatte mehrere konkrete Angebote, auch aus der 1. Liga. Ich habe mich gewissenhaft damit auseinandergesetzt, mich aber bewusst dagegen entschieden, aus Hannover wegzugehen”, sagte Weydandt. 

Der 24-Jährige war 2018 bei seinem Wechsel zu den 96ern eigentlich für das U23-Team vorgesehen, spielte sich in der Vorbereitung dann aber im Profiteam fest. Im Alter von 18 Jahren hatte Weydandt noch in der Kreisliga beim TSV Groß-Munzel gespielt. In der abgelaufenen Saison gelangen ihm in 27 Spielen neun Treffer für Hannover, fünf weitere Tore legte er seinen Teamkollegen auf.

“Hendrik hat in seiner Zeit bei Hannover 96 eine unglaubliche Entwicklung gemacht. In seinen zwei Jahren im Klub ist er zu einem inzwischen gestandenen Profi gereift und hat viele Höhen, aber auch einige Tiefen durchlebt”, sagte 96-Sportdirektor Gerhard Zuber: “Er hat sich zu einer Identifikationsfigur von Hannover 96 entwickelt und steht mit seinem Werdegang dafür, dass im Fußball auch heute noch alles möglich ist.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.