Neuer Fortuna-Vorstand schon ab Dienstag im Amt

Beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf tritt der neue Vorstandsvorsitzende Alexander Jobst mit seiner Führungscrew bereits am Dienstag (1. Februar) sein Amt an. Das teilten die Rheinländer am Sonntag mit. Ursprünglich war die Übernahme der Vereinsführung durch den 48-Jährigen, der im vergangenen Sommer bei Bundesliga-Absteiger Schalke 04 sein Mandat als Marketingvorstand niedergelegt hatte, erst für den 14. Februar vorgesehen.

Als Grund für den veränderten Zeitplan nannte die Fortuna die sportlichen Sorgen beim zweimaligen Pokalsieger: „Wir befinden uns in einer schwierigen Phase, in der wir Klarheit auf allen Ebenen benötigen, um uns auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Wir wollten mit der Umsetzung der neu-erarbeiteten Struktur nicht warten, weil wir jetzt einen zukunftsorientierten Blick für die Fortuna brauchen“, sagte Aufsichtsratschef Björn Borgerding. Zusammen mit Jobst bilden Ex-Nationalspieler und Fortuna-Idol Klaus Allofs sowie Arnd Hovemann den künftigen Vorstand der Rheinländer.

Düsseldorf schwebt im Unterhaus in großer Abstiegsgefahr. Nach den ersten Spielen der Rückrunde hat die Fortuna auf dem 15. Platz nur drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.