Nasenbein- und Augenhöhlenbruch bei De Bruyne

Belgiens Mittelfeldstar Kevin De Bruyne hat bei der Niederlage im Champions-League-Finale mit Manchester City gegen den FC Chelsea (0:1) einen Augenhöhlen- und Nasenbeinbruch erlitten. Das gab der 29-Jährige am Sonntag via Twitter bekannt. Seine EM-Teilnahme erscheint vorerst nicht in Gefahr.

„Ich komme gerade aus dem Krankenhaus. Mir geht es ganz gut. Natürlich bin ich noch enttäuscht“, schrieb De Bruyne. Er war im englischen Finale von Porto nach einem Zusammenprall mit dem deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger unter Tränen ausgewechselt worden. Rüdiger sah die Gelbe Karte.

Belgien trifft bei der EM am 12. Juni zunächst auf Russland. Weitere Gegner in der Gruppe B sind Dänemark (17. Juni) und Finnland (21. Juni).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.