Nagelsmann will ersten Sieg im Supercup

Trainer Julian Nagelsmann will seinen ersten Sieg als Trainer des deutschen Rekordmeisters Bayern München unbedingt im Supercup bei Pokalsieger Borussia Dortmund einfahren. “Wir hätten gerne gewonnen. Jetzt müssen wir es am Dienstag richten”, sagte Nagelsmann nach dem 1:1 (1:1) zum Start der 59. Saison der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach.

Ohne zahlreiche Nationalspieler war den Bayern auch in vier Vorbereitungsspielen kein Sieg geglückt (drei Niederlagen). Unzufrieden war Nagelsmann mit dem Saisonauftakt im Borussia-Park aber nicht. “Am Ende war es eine gerechte Punkteteilung. Beide Teams hatten die Chance, vier oder fünf Tore zu machen”, sagte der 34-Jährige.

Verbesserungspotenzial sieht er allerdings in der gegen Gladbach teils wackligen Defensive. “Dass wir uns da verbessern wollen, ist klar”, sagte Nagelsmann: “Bei Ballverlust müssen wir eine gute Restverteidigung haben und im Gegenpressing effizienter sein.”

Glück hatten die Münchner nach dem Rückstand durch Alassane Plea (10.) und dem Ausgleich von Robert Lewandowski (42.), dass Schiedsrichter Marco Fritz nach zwei strittigen Szenen im Münchner Strafraum nach Rücksprache mit Video-Assistent Christian Dingert nicht auf Elfmeter entschied. Marcus Thuram war nach Zweikämpfen mit Dayot Upamecano in der Schlussphase zu Boden gegangen. Bayern hätte sich “nicht beklagen können, wenn er Elfmeter gibt in einer der beiden Situationen”, sagte Gladbachs neuer Trainer Adi Hütter.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.