Nagelsmann holte sich „wertvolle“ Infos bei Flick: „Bin ihm sehr dankbar“

Bayern Münchens neuer Trainer Julian Nagelsmann hat sich bei seinem Vorgänger Hansi Flick einige Ratschläge für seinen Start beim Fußball-Rekordmeister geholt. „Ich habe mit ihm gesprochen, weniger über die Vergangenheit und Dinge, die vielleicht nicht so liefen“, sagte Nagelsmann im BR: „Wir haben uns über die Spieler ausgetauscht, was ist den Spielern wichtig, was waren seine Erfahrungen im Umgang mit den einzelnen Spielern, was bedeutet ihnen viel, was sollte man weglassen.“

Es sei seine Aufgabe, gewisse Strömungen innerhalb der Mannschaft zu registrieren und für gute Stimmung zu sorgen, da nur so Erfolge möglich wären, betonte Nagelsmann. Dafür seien Flicks Informationen „wertvoll“, sagte der 34-Jährige: „Da bin ich ihm sehr dankbar.“

„Bei Bayern München bist du nicht selbst der Star, sondern die Spieler“, so Nagelsmann, der zugab, dass ihn die durchwachsene Vorbereitung mit vielen fehlenden Spielern „schon ein bisschen genervt“ habe. Aber: „Wenn du das erste Spiel gegen Gladbach gewinnst und dann idealerweise auch den Supercup, dann sind die Fans auch ganz wohlgesonnen und wir können angreifen.“

Grundsätzlich werde der FC Bayern auch aufgrund der Pandemie auf dem Transfermarkt besonnen handeln. „Wir sind im täglichen Austausch, was den Kader angeht. Wenn irgendwas passiert, was zu uns passt und wir finanzieren können, dann wird keiner bei Bayern München sagen: Ne, machen wir auf keinen Fall“, meinte der Trainer.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.