Nach Tätlichkeit im Derby: HSV-Kapitän Leibold fehlt gegen Kiel und Bochum

Der Hamburger SV muss im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga zwei Spiele auf seinen Kapitän Tim Leibold verzichten. Der 27-Jährige wurde nach seiner Roten Karte im Hamburger Derby beim FC St. Pauli (0:1) vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gesperrt. Er fehlt damit in den anstehenden Topspielen gegen den Tabellenzweiten Holstein Kiel und beim Spitzenreiter VfL Bochum.

Das Gericht wertete Leibolds Vergehen in der Nachspielzeit als Tätlichkeit „in einem leichteren Fall nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung“. Der HSV-Profi muss auch eine Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro bezahlen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.