Nach Quarantäne: Hannover und Kiel verzichten weiter auf Mannschaftstraining

Nach dem Ende von 14 Tagen Quarantäne verzichten die Fußball-Zweitligisten Hannover 96 und Holstein Kiel vorerst weiter auf ein Mannschaftstraining. Bei den Niedersachsen lief die Isolation am Donnerstag ab, bei Kiel wird dies am Samstag der Fall sein. Damit dürfen die Akteure ihre Wohnungen wieder verlassen.

Einzig der mit dem Coronavirus infizierte Jannes Horn von 96 bleibt vorerst noch isoliert, er muss doppelt negativ auf das Virus getestet werden. Bei Timo Hübers, dem ersten Corona-Fall im deutschen Profifußball, ist dies schon erfolgt. Auch alle weiteren Teamkollegen wurden negativ getestet. Sie werden kommende Woche weiter individuell trainieren.

Gleiches gilt für die KSV Holstein, bei der Innenverteidiger Stefan Thesker positiv getestet worden war. Trainer Ole Werner hofft mit Blick auf die anstehende Entscheidung über eine Ausweitung der Saisonunterbrechung bis zum 30. April auf Planungssicherheit. Anfang kommender Woche werden die Klubs darüber befinden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.